Weshalb Mentaltraining?

Mentaltraining ist das Trainieren der Gedanken – also Kopfsache. In der heutigen Zeit wird immer alles schnelllebiger und man soll sich um immer mehr Aufgaben kümmern, sich mehr merken. Also einfach ausgedrückt: Man sollte in 24 h die Arbeit von 48 h unterbringen. Der Leistungsdruck wird immer größer und die Zeit immer knapper.
Wann hattest du denn das letzte mal Zeit, um ein gutes Buch zu lesen oder einfach mal, ohne schlechtes Gewissen, nichts zu tun? 

Nichts tun? Ja klar, denn das ist die Zeit, wo wir uns um uns kümmern. Nicht um das       E-Mail, das noch geschrieben werden muss, den Anruf, den man noch erledigen muss, nicht die Zeit, die man in der U-Bahn von einem Termin zum anderen fährt oder von der Arbeit zum Kindergarten, um die Kinder zu holen. Das ist die Zeit, in der wir Gedanken nachhängen, die Seele baumeln lassen und idealerweise gelingt uns dies ohne äußere Einflüsse oder Störungen.
Jeden Tag werden wir mit tausenden Reizen von außen überflutet, sodass wir immer mehr verlernen auf unser Innerstes zu achten und auf unseren Körper zu hören. Unsere Intuition – unser Bauchgefühl geht verloren oder wird schlicht und einfach ignoriert.

Mentaltraining ist eine gute Möglichkeit, den bewussten und achtsamen Umgang mit sich selbst zu trainieren bzw. wieder zu erlernen. Vielleicht hast du im sportlichen Zusammenhang schon mal von Mentaltraining gehört, doch mittlerweile wird es auch immer mehr im beruflichen und privaten Bereich angewandt, um wieder zu sich selbst zu finden und gesetzte Ziele zu erreichen. 

Denn nur wer mental "stark" ist und seine Grenzen kennt, kann dauerhaft erfolgreich sein beim Erreichen von Zielen. Mit einem großen Koffer voller Trainings-Tools begleite ich dich gerne auf deinem Weg zum Erfolg.


„Die Tragödie des Lebens liegt nicht im Nichterreichen seines Ziels. Die Tragödie des Lebens liegt darin keine Ziele zu haben, die man erreichen kann.“ 
-Benjamin Mays-